Samenunkräuter

Problem

Die Aussaat der „Fettwiese” erfolgte im April auf stark mit Samenunkräutern belastetem Boden, der deshalb notwendige Schröpf- / Pflegeschnitt fand nicht statt.

Was ist zu tun?

Schröpfschnitt sofort ausführen, um das Aussamen der Unkräuter zu vermeiden und die Lichtkonkurrenz zu beseitigen, Mähgut abfahren und Schröpfschnitt bei Bedarf wiederholen.

Empfehlung

Bei Flächen, welche stark mit Samenunkräutern belastet sind, empfehlen wir vor der Ansaat eine Schwarzbrache (vegetationsfrei gehaltene Brache) durchzuführen. In regelmäßigen Abständen wird dabei immer wieder eine flache Bodenbearbeitung mit einer Kreiselegge, Egge oder Fräse durchgeführt. Schnellkeimenden Samenunkräutern wie Melde, Ackerhellerkraut, Hirse, Kamille, Hirtentäschel usw., kann damit wirkungsvoll begegnet werden.