Charakteristische Merkmale des abnahmefähigen Zustands

Trotz der unterschiedlichen Deckung zeigen unsere Wiesenmischungen bei positiver Entwicklung charakteristische Merkmale, die Sie prüfen können. Dabei müssen Sie zwischen Standorten und Mischungen unterscheiden:

Mittlere bis feuchte Standorte:
Beispiele: Fettwiese, Blumenwiese, Blumenrasen, Feuchtwiese, Straßenbegleitgrün

  • früh einsetzende Blühphasen (Mitte Mai) aus zahlreichen Arten,
  • homogene, aber differenzierte und reich strukturierte Bestände, die Standortunterschiede nachzeichnen,
  • tragfähige Grünlandnarben ohne größere Fehlstellen mit Bedeckung über 50%,
  • Erreichen des ersten stabilen Zielzustands oft erst zum Ende der zweiten Vegetationsperiode.

Extremstandorte:
Beispiele: Sand- und Magerrasen, Verkehrsinselmischung, Bankettmischung, Pflaster- und Schotterrasen

  • früh einsetzende Blühphasen (Anfang Mai) aus zahlreichen Arten,
  • niedrige, aber differenzierte und reich strukturierte Bestände,
  • dichte Grünlandnarbe mit feinblättrigen Grasarten oder sehr lückige Narbe bei kräuterreichen Frühblühermischungen nachSommertrockenheit.
  • Erreichung des ersten stabilen Zielzustands oft erst zum Ende der dritten vollen Vegetationsperiode.