25.07.2014

Wildpflanzentage bei regionalen Vermehrern von Rieger-Hofmann


Im Mai und Juni fanden in ganz Deutschland die alljährlichen regionalen Wildpfanzentage der Rieger-Hofmann GmbH statt:
2014 begrüßten folgende Betriebe interessiertes Fachpublikum auf Ihren Feldern:

Baden-Württemberg - Blaufelden - Familien Rieger und Hofmann
Bayern - Mimmelheim - Familie Hans
Brandenburg - Jänischwalde - NagolaRe
Hessen - Wetzlar - Wildsaaten
Nordrhein-Westfalen - Glandorf - Familie Vor der Landwehr
Saarland - Neunkirchen - Integrationsbetrieb Haseler Mühle
Sachsen-Anhalt - Halle an der Saale - Matthias Stolle

Auf den sieben Wildpflanzentagen zeigten wir Fachpublikum wie die Wildarten angebaut, gepflegt, geerntet und für unsere Kunden aufbereitet werden. Vertreter aus dem Garten- und Landschaftsbau,  von Ämtern oder Planungsbüros konnten sich so ein Bild der regionalen Saatgutproduktion machen.

 

Ein voller Erfolg war der Auftakt der Veranstaltungsreihe auf den Flächen des Integrationsbetriebes Haseler Mühle  bei Neunkirchen.

Anbau von Glockenblumen bei Familie Hans in Mimmelheim.

Zahlreiche Besucher bestaunen die Anbauflächen in Glandorf.

In Jänischwalde wachsen zahlreiche Kulturen zur Rekultivierung von ehemaligen Tagebauflächen heran.

In Wetzlar werden Arten zur Verwendung im Westdeutschen Berg- und Hügelland produziert