Schnellbegrüner

Eine „Schnellbegrünungsmischung“ aus Leindotter, Buchweizen, Kresse und Roggentrespe oder einzelner Komponenten davon, sorgt bei schwierigen Standorten oder ungünstiger Witterung für eine schnelle Begrünung und hilft so, den Ansaaterfolg zu sichern. Die Zusammensetzung variiert nach Jahreszeit und Standort. Auf mageren Standorten und bei Herbsteinsaaten besteht sie nur aus der Einjährigen Roggentrespe.

Die Schnellbegrünungskomponente verbessert durch ihr schnelles Auflaufen das Kleinklima für die Keimlinge der eigentlichen Samenmischung und sichert die Fläche schneller vor Erosion. Durch eine Mahd nach 6–10 Wochen wird die Schnellbegrünungskomponente zurückgedrängt, damit die Wiesenmischung sich optimal entfalten kann.