alt alt

Internationale Gartenschau 2013, Hamburg,
Wilhelmsburger Inselpark

Bauherr

igs internationale gartenschau 2013 gmbh

Planer

RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn-Hamburg

Aussaatjahr

2010 und 2011

Mischung

Feuchtwiesen- und Saummischungen mit 40 % Blumen und 60 % Gräsern, 4 g/m²

Wilhelmsburg ist Europas größte bewohnte Flussinsel. Der Hamburger Stadtteil wird von einem dichten Netz von Kanälen durchzogen, an dem zahlreiche Biotope liegen. Im Zuge der Bauarbeiten für die Parkanlagen der „internationalen gartenschau 2013“ wurde dieses Entwässerungssystem saniert.
Die Naturschutzbehörde forderte für durch Baggerarbeiten entstandenen Rohböden eine naturnahe Begrünung mit heimischen Arten. Auf über einem Hektar wurden verschiedene Wiesenmischungen eingesät, die sich trotz der halbschattigen und wechselfeuchten Verhältnisse gut entwickelten.
Durch Mähen im Sommer und Herbst bleiben die Wiesen dauerhaft reich an blühenden Stauden.
Das Zusammenspiel von wogenden Grasähren und Wildblumen erzeugt sanfte Übergänge zwischen Gewässerrändern und Wegen und bietet während des ganzen Sommers ansprechende Blühaspekte.

zurück